Siemens AG

sc_upload_file_sosep200501_03_sre_300dpi_1264116

© Siemens

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie, Energie sowie im Gesundheitssektor tätig und liefert Infrastrukturlösungen, insbesondere für Städte und urbane Ballungsräume. Siemens steht seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens ist außerdem weltweit einer der größten Anbieter umweltfreundlicher Technologien. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Insgesamt erzielte Siemens im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2013 endete, auf fortgeführter Basis einen Umsatz von 75,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 4,2 Milliarden Euro. Ende September 2013 hatte das Unternehmen auf dieser fortgeführten Basis weltweit rund 362.000 Beschäftigte.

www.siemens.com/innovation

Corporate Technology – Zentrale Siemens-Forschung

Innovation und Innovationsmanagement haben bei Siemens seit jeher einen hohen Stellenwert und werden von einem eigenen Vorstand vertreten: Klaus Helmrich ist als Technologievorstand (Chief Technology Officer, CTO) verantwortlich für die zentrale Forschungseinheit Corporate Technology (CT). Die CT sichert die technologische Basis des Unternehmens, gestaltet die Zukunft mit innovativen Lösungen mit und stärkt den integrierten Technologiekonzern.

Als strategischer Partner der geschäftsführenden Einheiten von Siemens leistet CT wesentliche Beiträge entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Forschung und Entwicklung über die Produktionstechnologie und die Fertigung bis zum Testen von Produkten und Lösungen. Dazu greift sie auf ein weltweites Netz von Experten zurück. CT erarbeitet gemeinsam mit unseren operativen Einheiten die Technologie- und Innovationsstrategie des Konzerns. Die mehr als 6.900 CT-Mitarbeiter bringen ihr tiefes Verständnis grundlegender Technologien, Modelle und Trends sowie viel Software- und Prozesswissen ein. Zudem ist die Organisation mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen weltweit vernetzt. Wesentliche FuE-Standorte von CT liegen in Deutschland, in den USA, in China, Russland, Indien und Österreich.

Zu den Aufgaben von CT gehört auch das globale Patentmanagement von Siemens. Rund 430 Experten unterstützen das Unternehmen dabei, Schutz- und Markenrechte anzumelden, durchzusetzen und zu verwerten. CT übernimmt zudem eine koordinierende Führungsrolle für strategische Themen bei Siemens wie schlanke Steuerungsprozesse und Fertigung, Standardisierung oder Projektmanagement.